Almbad COVID-19 Hinweis

 – Stand 31.03.2021 –


Die aktuellen Covid-19 Pandemie stabilisiert sich mit Hilfe von Testungen und der Covid-19 Impfungen. Ab Anfang April 2022 ist es uns wieder möglich, Geburtstagsfeiern, Hochzeiten und Tagungen ohne große Einschränkungen auf unseren Häusern durchzuführen.

Uns erreichen täglich viele Anfragen von Brautpaaren, Gästen und Firmen, die wissen möchten, inwiefern ihre Veranstaltung von den Maßnahmen betroffen ist – hier haben wir die wichtigsten Punkte/Fragen für euch zusammengestellt:

1. „Was ist nun mit unserer Veranstaltung im Sommer 2022/2023? Winter 2022/2023 / Kann und darf sie stattfinden? Was muss ich beachten? Kann ich Euch als Tagesgast besuchen? Kann ich auch als Wanderer bei Euch mal am Wochenende übernachten?“

 

Aktuell hat sich die Lage stabilisiert, die Durchführung von Veranstaltungen (wie Tagungen, Geburtstagfeiern, standesamtliche Trauzeremonien am Freitag  und Hochzeiten) ist erlaubt und es gibt keine gesetzlichen Auflagen mehr die eingehalten werden müssen.

 

Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen auf freiwilliger Basis sind weiterhin seitens der bayrischen Staatsregierung empfohlen, insbesondere die bestmögliche Wahrung des Mindestabstands, das Tragen von  Gesichtsmasken in Innenräumen sowie freiwillige Hygienekonzepte (v.a.  Desinfektion und Testung).

 

Demzufolge machen wir von unserem Hausrecht Gebrauch und setzen alle Veranstaltungen (wie Tagungen, Geburtstagfeiern, standesamtliche Trauzeremonien am Freitag und Hochzeiten), solange sich die Infektionslage noch nicht deutlich entspannt hat unter der Bedingung der 3Gplus-Regel um.

 

Das bedeutet es ist ein negativ Test bei Anreise erforderlich:  Für einen Aufenthalt bei uns ist ein Nachweis eines negativen Antigen-Test von einer offiziellen Teststation/Apotheke, welcher am Anreisetag durchgeführt worden ist, notwendig. Kinder unter 6 Jahren sind von der Testpflicht grundsätzlich befreit, dennoch empfehlen wir zur Sicherheit aller Gäste auch Kinder unter 6 Jahren testen zulassen.

 

Auch Wanderer, Mountainbiker und Bergfreunde  sind wieder bei uns als Tagesgast herzlich willkommen, es gibt keine Einschränkungen mehr außer der einer Maskenpflicht in Innenräumen. Im Außenbereich ist keine Maske erforderlich. Unsere Öffnungszeiten sind aktuell im Almbad Huberspitz jeden Sontag von 12.00-17.00 Uhr und im Almbad Sillberghaus jeder 1. und 3 Sonntag im Monat von 12.00 Uhr – 17.00 Uhr.

 

Bitte beachten: Im Almbad / Dorfbad sind FFP-2 Masken (keine medizinische Masken) zu tragen, falls notwendig.
Ab 01. Mai 2022 öffnen wir im Almbad Huberspitz und Almbad Sillberghaus wieder regulär Freitag, Samstag und Sonntag von 12.00 Uhr – 17.00 Uhr. Feiertage sind aktuell noch geschlossen außer es gibt eine Sonderaktion wie zum Beispiel Oster-Brunch am Ostermontag.

 

Wir bieten auch wieder unsere beliebten Schnupper- Wochenenden (Einzelbucher)  an, an denen man, wie im Hotel auch, einzelne Zimmer buchen kann. Die Termine der aktuellen Einzelbucher-Wochenenden kommunizieren wir in unserem Newsletter, auf Facebook und auch auf unserer Website unter: https://www.almbad.de/sillberghaus/aktuell/  oder fragt bei Bea unter feiern@almbad.de an.

 

2. „Was bedeutet die 3Gplus-Regel? Was muss ich bei Anreise als Übernachtungsgast / Tagesgast / Hochzeitsgast beachten?

Die Durchführung / Anreise / Teilnehmer einer Veranstaltung mit Übernachtung ist aktuell unter Bedingung der 3GPlus-Regel bei uns möglich.

 

3Gplus-Regel bedeutet: der Einlass ist für Genesene, Geimpfte und Getestete (Antigen-Test von einer offiziellen Teststation/Apotheke, welcher am Anreisetag durchgeführt worden ist) möglich. Kinder unter 6 Jahren sind von der Testpflicht grundsätzlich befreit, dennoch empfehlen wir zur Sicherheit der anderen Gäste auch Kinder unter 6 Jahren testen zulassen.

 

Auch Tagesgäste sind wieder bei uns willkommen, es gibt keine Einschränkungen mehr außer der  Maskenpflicht in Innenräumen. Im Außenbereich ist keine Maske erforderlich.

3. „Bitte achtet auch auf die VEREINBARUNGEN MIT WEITEREN DIENSTLEISTERN“ (Taxiunternehmen/Personenbeförderer, Fotografen, Trauredner, Floristen etc.)

Für die Bedingungen zu einzelnen Vereinbarungen mit weiteren Dienstleistern, bitten wir euch schnellstmöglich direkt mit den von euch gebuchten Dienstleistern das weitere Vorgehen abzuklären bzw. welche Bedingungen hier gelten.

4. “Was passiert, wenn meine Veranstaltung / Buchung gesetzlich nicht erlaubt ist?”

Sollte eine geplante Buchung/Hochzeit/Feier aufgrund derzeitiger gesetzlicher Auflagen nicht durchführbar sein, erhält der Kunde entweder einen Ersatztermin oder die geleistete Anzahlung zurück. Für Stornierungen zu Veranstaltungen, die nicht gemäß Allgemeinverfügung oder anderen behördlichen Beschlüssen untersagt sind, sondern die Stornierungen aus Angst, Unsicherheit oder anderen Gründen getätigt werden, haben wir zwar Verständnis, müssen jedoch auf die Stornobedingungen unserer AGB bestehen, da sie für uns in der Regel 100% Umsatzausfall zur Folge haben. Hier sind stets die jeweils gesetzliche Lage und die behördlichen Vorschriften die Basis unseres Handelns.  Eine geplante Veranstaltung, die in einem zukünftigen Zeitraum liegt, zu der sich die Regierung (noch) nicht mit Einschränkungen geäußert hat, kann unsererseits nicht abgesagt werden und gilt bis auf weitere Verlautbarungen der Regierung auch als durchführbar. Bitte bedenkt deshalb, dass eine „Verschiebung/ Umbuchung“ einer gesetzlich eigentlich erlaubten Veranstaltung auf einen anderen Termin – zum aktuellen Zeitpunkt – immer ein Storno eures eigentl. gebuchten Termins bedeutet und daher nicht kostenfrei sein kann.  Sollte sich eine durch den Kunden stornierte Veranstaltung aufgrund später definierter gesetzlicher Auflagen als „nicht durchführbar“ herausstellen, hat der Kunde Anspruch auf Rückerstattung der bezahlten Stornogebühr.

 

 Bitte beachtet hierbei: Selbst wenn ihr oder eure Gäste aus einem deklarierten „Risiko-Landkreis / Risiko-Gebiet“ stammt, gilt eure Veranstaltung nicht grundsätzlich als „nicht durchführbar“ und befreit im Falle einer Stornierung nicht automatisch von den Stornogebühren gemäß unseren AGB – denn mit entsprechender Vorbereitung (wir unterstützen euch mit unserer Vorab-Information bestmöglich) zum möglichen Vorweis eines Negativ-Befunds – ist die Veranstaltung dennoch grundsätzlich durchführbar.

5. “Wenn ich meine Veranstaltung verschieben möchte, fallen hier Kosten an und gibt es noch freie Termine im Sommer / Winter 2022 oder im Jahr 2023?”

Wir verstehen eine gewisse Unsicherheit und den möglichen Wunsch, eure Hochzeit / eure Veranstaltung zu verschieben. Bitte bedenkt hierbei,  dass eine Verschiebung/ Umbuchung eurer Veranstaltung in 2023 auf einen anderen Termin – zum aktuellen Zeitpunkt –  nicht kostenfrei ist. Die „Verschiebung/ Umbuchung“ einer gesetzlich erlaubten Veranstaltung auf einen anderen Termin – zum aktuellen Zeitpunkt –  bedeutet immer ein Storno eures eigentl. gebuchten Termins und kann daher nicht kostenfrei sein.

6. “Wer ist mein Ansprechpartner für Rückfragen zu Stornierung, Änderungen meiner Gästezahlen?”

  • Stornierungen/Verschiebungen -> Hochzeiten & Geburtstage / Feiern
    Bea unter feiern@almbad.de
  • Stornierungen/Verschiebungen -> Tagungen, Workshops, Seminare
    Christina unter tagungen@almbad.de
  • Standesamtliche  Trauzeremonien am Freitag ohne Übernachtung
    Bea unter feiern@almbad.de


Bitte habt Verständnis dafür, dass unser Almbad Büro aufgrund eines erhöhten Mail- und Anfragenaufkommens aktuell nur Mo-Fr von 9-12 Uhr telefonisch erreichbar ist. Schreibt uns am besten eine Mail zu eurem Anliegen, wir versuchen schnellstmöglich zu antworten.

Wir tragen gemeinsam Verantwortung –
jeder einzelne von uns, für die Gemeinschaft!

Euer Almbad Team

Downloads

Der Haftungsausschluss – welche vor Ort des Veranstalters unterzeichnet werden muss, um die aktuellen Corona Maßnahmen / Verordnungen sicherzustellen-  und das Musterformular zur Kontakterhebung steht hier zum download bereit: